Sharing is caring – weitere Projekte für die kommende Legislatur

Ein bedeutender Teil unseres Programms für die Legislatur 2018/19 besteht aus Projektvorschlägen, die darauf abzielen, die uns zur Verfügung stehenden Ressourcen bestmöglich einer breiten Studierendenschaft zugänglich zu machen.
 
 
Hier ein Einblick in einige der geplanten Projekte:
 
Wer sein Rad liebt, der schiebt?
Wir wollen Fahrradsäulen aufstellen, an denen alle ihre Fahrräder kostenlos reparieren können. Ob Reifen aufpumpen, Sattel einstellen, Schrauben nachziehen oder kleine Makel ausbessern – alles kein Problem.
Wir wollen dazu beitragen, dass mehr Studis das Fahrrad nutzen, um zur Universität zu gelangen.
Umweltschonend und gesundheitsfördernd.

Die Busfahrerin lässt dich nicht mit deiner neuen Couch einsteigen?
Umzug, große Feier, schwer zu tragen – da hält auch kein Taxi für dich.
Wir wollen für alle Studis kostenlos Lastenräder zum Verleih anbieten.
Die zwölf Kisten Bier passen nicht auf den Gepäckträger?
Egal ob Waschmaschine oder Bierpaletten – mit dem Lastenrad kommt Schweres und Sperriges unkompliziert von A nach B.
Denkbar wären zusätzlich Transporter, die über kurze Zeiträume geliehen werden können.

Weißt du was der Hammer ist? N Werkzeug!
Einmal im Jahr zwei Löcher bohren und dafür gleich eine halbe Werkstatt kaufen?
Halten wir für Schwachsinn. Wir wollen ein Grundsortiment an Werkzeug – von Akkuschrauber über Zange bis Farbroller – zum Verleih anbieten.

Bücherbörse
Alle Bücher schon zwei mal durchgelesen? Dann ab zur Bücherbörse und ein paar neue Schmöker einpacken… und natürlich auch das eine oder andere Buch dalassen.
Wir wollen eine solche Börse einrichten.

Sommerfest
Die kleine Schwester des Campus-Open-Air. Grillen, chillen, Kasten killen und dabei netter Musik lauschen und ganz nebenbei etwas für den guten Zweck tun.
Solche Parties durchzuführen gehört zu unseren einfachsten Übungen. Also, wieso nicht?
Die Überschüsse gehen an soziale Projekte innerhalb wie außerhalb der Uni: zum Beispiel das Winternotprogramm für Obdachlose in Hamburg oder ein Exkursionstopf für Studis, die finanzielle Unterstützung für Exkursionsangebote der Universität benötigen.

Wie immer stehen wir für Rückfragen gerne zur Verfügung: Kontakt@wiwiliste.hamburg